TOP
AdVertum - Versicherungsmakler ders Jahres

advertum ADNEWS - Aktueller Newsletter

Advertum Nesletter Adnews


Ausgewählte News und Informationen für unsere Kunden und Interessenten:

„Vom Eise befreit sind Strom
und Bäche durch des Frühlings
holden, belebenden Blick,
im Tale grünet Hoffnungsglück;
(…)“, *


* Goethe, Der Osterspaziergang

Liebe Mandanten und Mandantinnen,
geehrte Leser der AdNews,

der Frühling hat dieses Jahr bereits recht früh seine Kraft gezeigt: Sonne satt und überall.
Leider war der Februar damit auch wieder zu trocken. Der März dagegen wieder zu feucht und überdurchschnittlich windig.
Das Wetter und seine Kapriolen sind insgesamt immer schwerer vorhersehbar und gleichzeitig stärker in seinen „Einschlägen“ bzw. in den Wirkungen.
Es bleibt hier abzuwarten, was die Zukunft noch mit sich bringt.

Auch in der Wirtschaft bleibt es spannend. Gute 10 Jahre in Folge gab es Wachstum, zum Teil satt. Doch erste Anzeichen von Wolken kommen – ähnlich wie in einem Frühling – und schicken sich an, dass der belebende Blick endet.
Sei es, weil Auftraggeber die Aufträge nicht abarbeiten können und kleinere Unternehmen regelrecht „überschwemmt“ werden mit Aufträgen oder aber, weil die Transformation im Wandel der Zeit den Unternehmen nur eingeschränkt gelingt.

Umfallen im Wachstum ist leider keine Seltenheit mehr geworden. Zwar nehmen die Firmeninsolvenzen glücklicherweise weiterhin ab, jedoch gibt es auch – insbesondere aufgrund immer längerer Zahlungsfristen – zunehmend Insolvenzen durch Wachstum und dadurch auch in der Lieferkette.

Um Sie als Geschäftsführer, Vorstand oder leitender Mitarbeiter vor solchen Kapriolen zu schützen, wenn eine Lei(s)tungsperson ausfällt, wollen wir Ihnen in unseren heutigen AdNews kurze Checklisten einbauen. Mit diesen sollen Sie in die Lage versetzt werden, für sich selber festzustellen, welche organisatorischen Themen gelöst werden können und so Ihr unternehmerisches sowie letztlich auch persönliches Risiko zu minimieren. Nicht zu Letzt kann ein fehlendes Risikomanagement in diesem Bereich auch die gesamtschuldnerische Haftung der Geschäftsführung auslösen.

Führung und Überwachung ist grundsätzlich auch ein sehr aktuelles Thema, welches mittlerweile in alle Lebenssphären hineinstrahlt. Des Deutschen liebstes Kind – das Auto – wird zunehmend autonomer und wenn Sie schon einmal derartige Fahrassistenzsysteme getestet haben: der Fahrspaß kommt bei deutlicher Erhöhung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer – nicht zu kurz. Nur wie sieht die Situation in einem Unfall aus? Insbesondere dann, wenn das System nur teilautonom unterwegs war und der Fahrer gewisse Mitwirkungspflichten hat? Wer hat die Entscheidungshoheit?

Der Weg zum vollautonomen Fahren ist nicht mehr weit und diese Herausforderungen müssen bis dahin gelöst bzw. manipulationssicherer gestaltet werden. Sonst entstehen Situationen wie bei der Boeing 737-8Max.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen auch wieder aus dem Privatbereich ein paar Möglichkeiten aufzeigen, welche Risiken Ihr Privatleben betreffen können und wie sich diese Risiken in der Zukunft finanziell planbarer gestalten lassen.

Ich wünsche Ihnen wie immer viel Spaß und neue Erkenntnisse.

Ihr
Marco Schulz
Vorstand

* Im Text wird - ohne jede Diskriminierungsabsicht -
ausschließlich bzw. überwiegend die männliche Form
verwendet. Grundsätzlich ist die weibliche bzw. diverse Form mit einbezogen.

 






Hier können Sie den Aktuellen Newsletter, sowie einige ältere Ausgaben als PDF downloaden.




Um den Newsletter zu bestellen klicken Sie bitte hier.